Fruitshi: süßes Obst-Sushi Rezept

Wer eine leckere und süße Alternative zu Sushi sucht, ist mit dem Fruitshi bestens bedient. Unter Obst-Sushi versteht man, Maki ähnliche Rollen welche jedoch aus gesüßtem Milchreis und Obst gerollt werden. Als Nachtisch zu herkömmlichen Sushi ist Fruitshi ein echter Hingucker und schmeckt auch noch sehr gut. Viele gehen davon aus, dass diese sehr schwer zuzubereiten sind, doch falsch gedacht. Die süßen Sushi-Rollen sind gar nicht so schwer selber zu machen. Bei Obst-Sushi sind Ihnen keine Grenzen gesetzt, hier für können die unterschiedlichsten Fruchtsorten verwendet werden, sowie auch leckere süße Saucen.

Wir möchten Ihnen nachfolgend ein einfaches Obst-Sushi-Rezept vorstellen für drei Personen. In der Anleitung finden Sie drei verschiedene Sorten Fruitshi, welche den Maki-, Nigiri und Inside-Out-Rollen ähneln. Sie können natürlich die Zutaten auch beliebig aufstocken oder auch dezimieren, wenn sie mehr oder weniger Fruitshi machen möchten. Viel Spaß beim nachmachen und guten Hunger.

Fruitshi (Obst-Sushi)

Wartezeit 1 Stunde
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 3 Portionen

Zutaten

  • 300 g Sushi-Reis
  • 500 ml Wasser
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Salz (getrichen)
  • 230 ml Kokosmilch
  • 1/2 Päkchen Vanillezucker
  • Obst wie Ananas, Erdbeeren, Brombeeren, Mango, Kiwi
  • 4 El Kokosraspeln (goldbraun geröstet in Pfanne)
  • 4 EL Kokosraspeln (normal)
  • Himbeersauce

Anleitung

Süßen Sushi-Reis vorbereiten

  1. An aller erster Stelle müssen wir natürlichen den süßen Milch-Reis für unsere Obst-Sushi vorbereiten. Dieses Rezept unterscheidet sich natürlich von herkömmlichen Sushi-Reis. Doch keine Sorge, dieser ist nicht all zu schwer zuzubereiten.
  2. Hier für werden erstmal Sushi-Reis, Wasser, Zucker und Salz in einen Topf gegeben. Anschließend Deckel drauf und den Herd einschalten. Ist das Wasser aufgekocht, schalten Sie ihren Herd auf eine kleine Stufe und lassen diesen ungefähr 20 Minuten köcheln.
  3. Hat der Reis jetzt vollständig das Wasser aufgenommen und verfügt über eine klebrige und zähe Konsistenz, können wir mit dem nächsten Schritt vortfahren.
  4. In diesem Schritt wird der Sushi-Reis gesüßt und zu einer Art Milchreis. Dafür geben wir jetzt die Kokosmilch und den Vanillezucker dazu. Natürlich müssen die Zutaten gut mit dem Reis vermischt werden, hier für rühren Sie den Reis gut durch und lassen diesen darauffolgend erstmal auskühlen.
  5. Ist der fertige süße Sushi-Reis abgekühlt, stellen wir diesen bei Seite und können mit unseren Zutaten für die Füllung weiter machen.

Süßes Obst-Sushi Rollen

  1. Das Obst muss natürlich auch vorbereitet werden, hier für werden die Ananas in lange Streifen geschniten, die Mango geschält und in dünne Scheiben geschnitte, die Brombeeren werden halbiert, die Kiwi geschält und in dünne Schneiben geschnitten und die Erdbeeren je nach Größe halbiert oder geviertelt. Alternativ können auch Johannisbeeren, Himbeeren, Bananen oder auch frische Feigen verwendet werden.

  2. Sind die Zutaten und der Reis bereit, fahren wir fort mit dem Rollen des Obst-Sushis. Dafür benötigen wir natürlich die Bambusmatte, welche erstmal mit Frischhaltefolie umwickelt wird. Darauf kommen jetzt ca. vier EL des Sushi-Reises und werden zu einer glatten Masse verstrichen. Es ist völlig ausreichend, wenn die halbe Matte mit Reis bedeckt ist.
  3. Jetzt kommt unser Obst ins Spiel, dieses wird durcheinader auf den Reis gelegt. Ähnlich wie bei den Maki-Rollen, rollen wir jetzt mit Hilfe der Matte die Masse zu einer Rolle. Es ist wichtig darauf zu achten, dass die Frischhaltefolie nicht mit eingerollt wird. Jeder hat hier eine unterschiedliche Technik, wie sagt man "Übung macht den Meister".
  4. Ist die Obst-Sushi Rolle fertig gerollt, fahren wir fort mit unseren Kokosraspeln. Hier vermischen wir die beiden Sorten miteinander und vermischen diese auf der Arbeitsfläche. Anschließend rollen wir unsere fertige Makirolle noch einmal komplett darin. Nach diesem Schritt ist die Rolle fertig zum schneiden und anrichten.

  5. Anstatt Kokosraspeln können auch dünne Mangoscheiben über die fertige Sushi-Rolle gelegt werden. So haben Sie eine farblich bunte Alternative welche sich zu den anderen Rollen unterscheidet und auch sehr schön auf dem Teller aussieht.

  6. Sobald Sie drei verschiedene Obst-Sushi-Rollen haben, können Sie eine Art Nigiri-Sushi aus dem Rest machen. Anstatt Fisch, wird beim Obst Sushi hier für einfach ein Stück Obst auf ein viereckig geformtes Stück reis gelegt.
  7. Eine Rolle entspricht ca. 8 gleichgroßen Maki-Stücken. Benutzen Sie hier ein scharfes Messer damit die Stücke schön ordentlich sind. Zu guter Letzt können Sie ihre drei verschiedenen Obst-Sushi Arten auf einem Teller dekorieren und mit einer leckeren Himbeersauce servieren.